Radio Schwany Logo
google.com, pub-9469684627024197, DIRECT, f08c47fec0942fa0
Direkt zum Seiteninhalt

Pagger Buam

STARS > P
Anzeige
Presse Foto Pagger



"Die Pagger Buam" ist eine Musikgruppe aus der Weststeiermark (Ö) und sind bekannt für ihre Unterhaltungs- und Tanzmusik. Ihr Programm erstreckt sich von alten Volksweisen und Jodlern (Ligister Trio, Kern Buam, Södingtal Trio, uvm.) über Schlager, Austropop bis hin zu den aktuellen Hits. Auch die Lachmuskeln kommen garantiert nicht zu kurz - also: Wer Interesse, Neugier und/oder Lust hat, einfach hin zu den Pagger Buam (näheres über zukünftige Termine unter "Auftritte"), oder eine persönliche Anfrage über das Kontaktformular senden!


Geschichte der Pagger Buam:

Die Pagger Buam gibt es seit Dezember 2004. Es begann mit dem Neujahrsgeigen als sich die beiden Cousins Mario (damals 12) und Franz (damals 18) zusammenfanden.

So begann die "Karriere" der Beiden, es vergingen vier Jahre mit zwei CD-Produktionen ("Halli, Hallo die Pagger Buam san do" und "Die Pagger Buam jodeln auf") und vielen in Erinnerung bleibenden Auftritten, bis sie es dann 2008 zum Musikantenstadl (Nachwuchsbewerb) geschafft haben. Dort gewannen sie den Bewerb in München am 20. September und zogen somit ins Finale zum Silversterstadl 2008 ein, wo sie den zweiten Platz belegten.

Nach dem Musikantenstadl ging es ständig bergauf. Immer zahlreicher konnte man die Pagger Buam auf Radio Steiermark (ORF) hören. Es folgte ein drittes Album ("Jung, zünftig, steirisch"), das sie, wie auch das zweite Album, auf Radio Steiermark präsentieren durften.

2009 starteten sie den Versuch, auch ein eigenes Fest zu organisieren. Dieses fand beim GH Wiendl in Maria Lankowitz vor vollem Haus statt. Überwältigt von diesem Erfolg, setzte man gleich passend zum 5-jährigen Jubiläum ein Jahr später das zweite Fest an: wieder bis auf den letzten Platz ausverkauft. Dafür möchten sie sich recht herzlich bei all ihren treuen Besuchern und Fans bedanken! Auch im Jahr darauf (2011) war das "Pagger Buam Fest" wieder ein großer Erfolg! - "Danke für euren Besuch!"

Seit Ende 2009 gibt es auch einen Fanclub aus Mautern in der Steiermark (Obersteiermark).

2010 durten sie mit der Teilnahme beim Alpen Grand Prix der Volksmusik auf ein weiteres Erfolgserlebnis zurückblicken. Bei der Vorausscheidung im Mai, gemeinsam mit 9 anderen Musikinterpreten, schafften sie es auch hier ins Finale und durften mit vielen anderen Musikgruppen mitfeiern. Sieger waren der Murtal Express & die Oberkrainer Polka Mädels.

Im Februar 2013 entschied man sich für eine Erweiterung der Gruppe. Aufgrund der ständig steigenden Anzahl der Auftritte, holte man Manfred Pauritsch, der schon zuvor bei "Die Bergzigeuner" als auch bei "Die Ligister" viel Erfahrung gesammelt hat, ins Boot, damit man die Pagger Buam in Zukunft nach wie vor im gewohnten Sound mit mehr Fülle, aber auch mit erweiterten Klängen, vor allem aber immer mit voller Leistung erleben kann.

(Quelle Pagger Buam Hp.2014)

Hier geht es zur Homepage der: Pagger Buam
Kontakt:

Franz Pagger
Meisenweg 1
8570 Voitsberg
franz@paggerbuam.at
office@paggerbuam.at
+43 660 / 65 56 802

Mario Pagger
Kainacherstraße 3c
8572 Bärnbach
mario@paggerbuam.at
office@paggerbuam.at
+43 664 / 78 27 375

  • Name: Franz Pagger


  • Geburtstag: 31. August


  • Wohnort: Laubegg (Leibnitz)


  • Auf der Bühne: Gesang, Gitarre, Posaune, Cajon, Steirische Harmonika, Keyboard, Blödsinn reden


  • Lebensmotto: Nicht mit dem Erreichten zufrieden geben.


  • Sprüche:

"Wo miaß ma no schnell hin?"
"HEEEEINZ!!"
"Wie haßt der no schnell?"
"Ihr warts das beste Publikum vom heutigen Tag."









Franz ist ein sehr unkomplizierter Mensch. Er ist für alles zu haben aber für nichts zu gebrauchen. Am meisten ist er aber für die Musik zu haben, weil er das einfach für sein Leben gern tut.

Er mag es ausgesprochen gern, wenn alles spontan und unkompliziert vonstatten geht, weil er für komplizierte Sachen einfach zu „faul“ ist. Was ihm immer wieder gelingt: in einer traurigen Situation, sei es bei ihm oder bei Mitmenschen, ein Lächeln hervor zu zaubern. Da kann es schon mal vorkommen, dass einer Tränen lacht.


Sein schier unersättliches Witzprogramm, wieder mal eine Gemeinsamkeit mit Mario, sorgt bei jedem Anlass für gute Stimmung, lachende Gesichter und Bauchkrämpfen. Es reicht von kurzen Mundartgedichten bis hin zu Witzen, die teilweise nicht einmal er selber ganz versteht. „Aber sonst ist eh recht lustig mit ihm“, würde Mario darauf sagen…

 


Bei den „Pagger Buam“ ist Franz für viele der „Chef“, was er aber nicht so gerne hört, denn es leisten alle drei sehr viel, sonst würde das alles nicht so gut funktionieren. Er ist bekannt für seine kräftige Stimme, die bei den „Pagger Buam“ hauptsächlich für die Grundstimme verwendet wird, kann aber, wie auch die anderen zwei, jede Stimme ersetzen - somit ein großer Vorteil in Punkto Ausdauer!

Weiters hat er ein super Taktgefühl und  natürlich eine schnelle Zunge, was auch wieder eine Gemeinsamkeit mit den anderen Pagger Buam darstellt *zwinker*, die das flotte Jodeln erst ermöglicht hat. (man achte auf „Können sie schon jodeln“ :D)

(Quelle Pagger Buam)



  • Name:´Mario Pagger


  • Geburtstag: 10. Mai


  • Wohnort: Bärnbach


  • Auf der Bühne: Gesang, Steirische Harmonika, Gitarre, E-Gitarre, Kontrabass, E-Bass, Keyboard, Extrem viel und unsinnigen Blödsinn reden


  • Lebensmotto: In der Ruhe liegt die Kraft.


  • Sprüche:

"ALS!!!"
"Waruman?"
"Ähhm.. na?!"
"'s richtig!"
"Äääääh.... jo genau!"
"Hauptsach G'sund"
"Naaa, do schau i schon!"










Mario ist für die Meisten der "verkörperte Blödsinn". Es gibt fast nichts auf dieser Welt, auf das er nicht irgendeinen Blödsinn zu kommentieren weiß. Sogar wenn er auf der Bühne steht, kann sein, dass die eine oder andere "Blödsinns-Ansage" den Weg ins Publikum findet, das manchmal auch sehr verwirrt darauf reagiert.   

Marios größte Spezialität ist es, alles wörtlich zu nehmen. Man kann sicher sein, dass er jedes zweite Wort zweideutig verstehen kann, manchmal auch gleichzeitig wie Franz (was „langjähriges Musikantenleben" ausmacht...). Ein weitere Gabe von Mario ist, dass er jeden, der ihn etwas näher kennen lernt, mit seiner "Blödinnsdenkerei" so sehr ansteckt, dass sie sich schon fast nichts mehr sagen trauen bzw. auf die Formulierung der Sätze aufpassen, weil sie sonst von ihm wahrscheinlich wieder irgendeinen Blödsinn als Antwort serviert bekommen würden. Aber wer Mario wirklich kennt weiß, dass er auch ein sehr Ruhiger und "Kamoter" ist, den man sehr schwer stressen kann.


 Bei den Pagger Buam kann er, nun ja, auch wirklich alle Aufgaben übernehmen, vor allem im technischen Bereich (Homepage, Emails, Anlage - daran ist wahrscheinlich die 5-jährige Ausbildung an der EDV-HTL Kaindorf an der Sulm schuld).
Seine vielleicht größten Stärken als Musikant sind seine Vielseitigkeit, seine Flexibilität und sein Talent, das er vielleicht auch schon „in die Wiege“ gelegt bekam.


(Quelle Pagger Buam)







  • Name: Manfred Pauritsch


  • Geburtstag: 12. Dezember


  • Wohnort: Ligist


  • Auf der Bühne: Gesang, Kontrabass, Steirische Harmonika, E-Bass, Klarinette, Keyboard, Posaune, gscheit redn


  • Lebensmotto: Mit Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du Schönes bauen...


  • Sprüche:

"Bleib' sitzn!" - "Sedi!"
"Jo olta...!"
SO ein Scheii*!!"
"Geht net, gibts net."
"Probier amol in Fis!"
"verschärft..."












Mani hat sich in kürzester Zeit bei den Pagger Buam eingefügt. Zwischen den Wortklaubereien von Mario und den Witzattacken von Franzi ist Mani mehr der Ruhepol in der Gruppe. Nichtsdestotrotz kommt auch von ihm des Öfteren der eine oder andere Blödsinn, der die beiden meist ansteckt, sodass es fast kein Halten mehr gibt.


Mit seiner Vergesslichkeit fühlt er sich unter den Paggers sehr wohl, da vor allem Mario gerne seine Harmonika irgendwo vergisst. Das liegt wohl an den Initialen M.P… ;)



Bei den Pagger Buam ist er vorwiegend technischer Berater für Marios Aufgabenbereiche, im Berufsleben ist er gesattelter Versicherungsspezialist, somit hat er auch für alle finanziellen und formalen "Gschichtln" stets den Überblick. Mit dem neuen Instrument Kontrabass war es anfangs so eine Sache… Jedoch nach tatkräftigem Probeneinsatz und Überei – mit viel Unterstützung von Mario – wurde es mittlerweile sogar eine enge Freundschaft.
Natürlich darf auch die Steirische auf der Bühne nicht fehlen, ebenso wie der „Sauzechn“ alias Klarinette. Die Musikalität, die nach der Musikschule am BORG und am Konservatorium Graz verfeinert wurde, liegt ebenso in der Familie, wie bei den Paggers.

(Quelle Pagger Buam 2014)

Anzeige
Anzeige
Zurück zum Seiteninhalt