OnlineRadioBox
Wir lieben Musik
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zaron Andreas

STARS > Z
Anzeige
Zaron Andre Pressebild

ANDREAS ZARON

wollte gerade seinen ursprünglichen Berufs- wunsch "Zirkusdirektor" zu Gunsten seiner Rockband aufgeben, als er für die Bühne entdeckt wurde, und sich, zur Freude seiner Eltern, zu einer professionellen Ausbildung in Schauspiel, Gesang und Tanz entschloss. Nach seinen Lehrjahren am Theater in Kaiserslautern, spielte er sich schnell mit großem Erfolg über Bühnen  wie  Mainz,   Essen  und  Kassel  bis  nach Hamburg, München und Zürich. Zahlreiche Hauptrollen in Stücken wie AMADEUS (Mozart), MARIA STUART (Mortimer) oder DANTON´S TOD (Camille) und in Musicals wie CABARET (Conferencier), WEST SIDE STORY (Riff), ROCKY HORROR SHOW (Riff-Raff), HAIR (Berger), die deutschsprachige Erstaufführung der Rockoper TOMMY (Cousin Kevin) in Lübeck und Falco´s Diener Josef in FMA-FALCO MEETS AMADEUS im renommierten Berliner Theater des Westens, sind Stationen seiner bisherigen Theaterkarriere. Von 1997 bis 2006 gehörte er zum Ensemble des HAMBURGER JEDERMANN im Theater in der Speicherstadt/Hamburg.

Neben dem Theater war und ist Musik seine zweite Leiden- schaft: Schon im Kindergarten wusste er sein Zielpublikum für sich einzunehmen, unterhielt mit 8 die Nachbarschaft mit aktuellen Popsongs und Schlagern, und
hielt auf Papa´s Ton- bandgerät mit 10 seine ersten eigenen Kreationen fest. Danach sang er 2 Jahre lang in diversen Rockbands, und ließ sich schließlich von Ralph Siegel entdecken. Nach einem kurzen Ausflug in den Synthie-Pop (seine erste Single "Heaven help me out" 1985 wurde zwar ein Riesenflop, aber immerhin sogar in Skandinavien veröffentlicht), belegte er mit der Gruppe "Clowns" ein Jahr später bei der Grand-Prix-Vorentscheidung den 6. Platz. Währenddessen beendete er seine Schauspielaus- bildung, und als dann das Anfängerengagement in die Provinz rief, konzentrierte er sich Ende der 80er dann hauptsächlich auf das Theater. An einem solchen traf er dann Mitte der 90er in München seine Kollegin Verena Rendtorff und zusammen erfand man das Schlagerduo CLIFF & REXONAH und schrieb und produzierte den Titel   DAS GANZ GROSSE  GLÜCK IM ZUG NACH OSNABRÜCK für den  "Wahren Grand Prix" in München, den sie im April 1997 auch souverän gewannen.

  
 


Die Medien stürzten sich auf das ungewöhnliche Paar, das mit seiner peppigen Choreographie und viel Spaß und Charme über 20 TV-Sendungen aufmischte: u.a. SCHLAGERMAGAZIN, IMMER WIEDER SONNTAGS oder SCHLAG AUF SCHLAGER (Schweizer Fernsehen). Vier mal waren sie in der legendären ZDF-HITPARADE - und ihren überraschenden Sieg (vor Roland Kaiser!) nannte die Süddeutsche Zeitung einen Meilenstein für die Schlager-und Spaßrevolution. 8 Monate lang wurde der Song in allen Radio-Charts auf ersten Plätzen notiert, qualifizierte sich für die "Hits des Jahres 97" (ZDF und MDR), und wurde mittlerweile zum Kulthit. Verena wollte aber lieber zum Film, und so trennte man sich beruflich in aller Freundschaft.

1998 bekam ANDREAS ZARON die Chance, Witz und Kreativität als Moderator und Co-Autor der TV-Sendung "Schlager lügen nicht" zu beweisen, spielte "nebenbei" weiterhin Theater, produzierte Songs, und präsentierte im Herbst 1999 seinen Einstand als Solist:1999 SCHAFE hieß der ungewöhnliche Titel, und er war erneut zu Gast in Sendungen wie SCHLAGER- MAGAZIN oder SCHLAG AUF SCHLAGER.
  



Der Nachfolger WEIHNACHTEN WÜNSCH ICH MIR GAR NICHTS war im Dezember 2000 das meistgespielte "neue" Weihnachts- lied. Zwischendurch sprach Andreas diverse Hörspiele für den WDR und im April 2002 veröffentlichte Reader´s Digest/SWR- Media eine 5-CD-Box mit dem Titel "Fünf große Komponisten der Klassik", für die das Multi-Talent Zaron "Mozart" und "Schubert" seine Stimme lieh.


Im Mai 2002 erschien sein langerwartetes Debütalbum GLÜCKSBRINGER, und TV-Auftritte im ZDF-FERNSEHGARTEN, WUNSCHBOX oder IMMER WIEDER SONNTAGS folgten. Seine Lieder LINKS HINTER´M MOND und LEBENSLÄNGLICH belegten Platz 1 der Airplay-Charts (Media-Control), und seitdem konnte er mit jedem seiner ungewöhnlichen Titel wie: "MAMA, MACH DAS RADIO LAUTER", "SONNE ÜBER DEUTSCHLAND" oder "RETTE MICH, WER KANN" erste Plätze belegen. Auch mit Album Nummer zwei ICH BIN´S: DEIN PRINZ (2005) setzte er diese schöne Tradition fort, und im Frühjahr 2006 kreierte Andreas in der Uraufführung des spektakulären Rock-Musicals ABYDOS am Pfalztheater in Kaiserslautern eine eindrucksvolle Doppel-Rolle, und wurde mit illustren Kollegen wie Stefan Gwildis und Lilo Wanders als Sprecher gleich zweier Rollen für die Kinder-CD-Reihe "Mauseschlau & Bärenstark" (SonyBMG) engagiert, die seit Herbst 2006 immer mehr junge Fans gewinnt.

Bis Juni 2008 begeisterte Zaron über 500 mal auf der Theaterbühne des Schmidts Tivoli im Kultmusical "Heisse Ecke" auf der Hamburger Reeperbahn, landete weitere Radiohits mit Titeln wie "BITTE LÄCHELN" und "SOMMERHIT", und war Gast in Sendungen wie AKTUELLE SCHAUBUDE, FRÖHLICHER WEINBERG oder der MDR-SILVESTERSHOW! Kein Geringerer als Bastian Sick ("Der Genitiv ist dem Dativ sein Tod") schrieb das "Grußwort" für sein drittes Album: WOLKENWEGSCHIEBER (Oktober 2009), und lobte die Qualität seiner Texte als "kilometerweit über dem Durchschnitt"!
  
Mit seinen bisher veröffentlichten Texten und Kompositionen ist er insgesamt über 150 Wochen in den Top-20 der deutschlandweit meistgespielten Radio-Titeln gewesen, von denen einige inzwischen zu den Standards in deutschen Funkanstalten gehören!
  

Andreas Zaron ist ein "Mann mit Format", der in kein Format und keine Schublade passt! Egal, ob er in verschiedene Rollen auf der Bühne oder vor der Kamera schlüpft, für Kollegen wie Peggy March, Janis Nikos und Ingrid Peters textet, oder sich selbst mit seinen "Verbündeten" Hits auf den Leib schreibt: Entscheiden will er sich nicht, denn eigentlich fühlt er sich ganz wohl, "zwischen allen Stühlen", sagt er. "Da bleibt man wenigstens auf dem Boden"!

Zur Homepage von Andreas Zaron: http://www.zaron.de/

Autogrammadresse:
Andreas Zaron
c/o Palm Records & Songs
Lothringerstr. 10
66740 Saarlouis

Kontakt:

Medienberatung und Management
Lothar Stein
Am Rothenbüsch 3
66113 Saarbrücken
Telef.: 0681/73854
Mobil: 0171/6575859
info@stein-management.de

Anzeige
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü