Schwany youtube
Schwany Facebook
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Saso Avsenik und seine Oberkrainer

STARS > A
Anzeige
Ein neuer Tag


Unser erster Fernsehauftritt geht ins Jahr 2009 zurück, in der Unterhaltungssendung Musikantenstadl.“

Saso Avsenik (übrigens “Sascho” ausgesprochen) ist der Enkel von Slavko Avsenik, dem Gründervater der Oberkrainermusik. Im Jahr 2009 schlug er mit seiner Gruppe ein neues Kapitel der Oberkrainer Musik auf, als er sich entschied, in die Fußstapfen seines berühmten Großvaters zu treten. Vom slowenischen Heimatdörfchen Begunje, der “Wiege der Oberkrainermusik”, machen sich seither sieben junge Musikanten auf, ihrer musikalische Leidenschaft nachzugehen und die Tradition dieser fesselnden Musik weiter zu führen.


Über die von Anfang an tatkräftige Unterstützung seiner Familie ist Saso ganz besonders stolz. Großvater Slavko Avsenik war es, der gemeinsam mit seinem Bruder Vilko den Oberkrainersound vor mehr als 60 Jahren erfunden hat. Zusammen unterstützten die beiden sympathischen und bodenständigen Protagonisten, die während der eigenen Karriere mit den „Original Oberkrainern“ über 35 Mio. Schallplatten verkauften und mit unzählige nationale und internationale Auszeichnungen Weltruhm erlangten, die junge Gruppe mit all Ihrem Wissen, ihrer Kreativität und einem unglaublichen Erfahrungsschatz.


Ihr Debüt feierte die junge Gruppe am 9. November 2009 im Rahmen der Eurovisions-Show „Musikantenstadl“, die  damals live aus Passau übertragen wurde. Sympathisch, unbeschwert und authentisch präsentiert sich die Musikanten einem Millionenpublikum. Saso: „Die Reaktionen der Fernsehzuschauer übertrafen unsere kühnsten Erwartungen. Die Nachfrage nach Live-Auftritten war nach der Sendung so groß, dass wir uns kurzfristig entscheiden durften, unsere Musik zum Beruf zu machen. Damit hatte wirklich keiner von uns gerechnet“.

SAŠO AVSENIK
“Ich bin ein riesiger Fan der Avsenik-Musik. Umso mehr freut es mich, gemeinsam mit meinen Kollegen jung und alt mit der Musik meiner Familie zu erfreuen.”

Ich bin 26 Jahre alt und lebe als ältestes von 5 Geschwisterkindern in Begunje na Gorenjska. Dank meines Vaters Gregor und meinem Großvater Slavko Avsenik war ich von klein auf mit Musik umgeben. Ich mag es sehr unter vielen Leuten zu sein – wahrscheinlich weil es bei uns zuhause im Gasthaus „Pri Jožovc“ immer fröhlich und lustig zugeht. Da bin ich groß geworden.. und liebe es, die Menschen zu unterhalten. Zum ersten Mal bewusst mit dem Akkordeon in Berührung kam ich mit 4 Jahren, als ich meinem geliebten Großvater beim Spielen zuhörte. Mit 8 Jahren schrieb mich meine Oma Brigitta dann in ihrer Musikschule für Akkordeon ein.  Nach dem Abschluß der weiterführenden Musikschule in Radovljica habe ich dann mein Ensemble gegründet. Abseits der Musik habe ich mein Abitur auf der Tourismusschule absolviert.

Im Jahr 2009 nahmen wir unser erstes Album (dt.“Musik im Blut“) auf, mit dem wir im November des gleichen Jahres unser Debüt im „Musikantenstadl“ feiern durften und erstmals einem Millionenpublikum im deutschsprachigen TV vorgestellt wurden.  Das war zurück blickend der Startschuss für unsere Profikarriere im In-und Ausland, was damals noch keiner ahnte. Neben dem Akkordeon spiele ich amateurhaft Schlagzeug und Bass.

Die wenige Freizeit die unser Job zulässt, verbringe ich am Liebsten mit meiner Freundin und der Familie. Eine große Freude ist es auch, die freien Tage in der Natur zu verbringen und ich versuche, halbwegs regelmäßig Sport zu machen.

Ich bin ein riesiger Fan der Avsenik-Musik. Umso mehr freut es mich, gemeinsam mit meinen Kollegen jung und alt mit der Musik meiner Familie zu erfreuen. Ich bin gespannt, wo uns die Musik noch überall hinführen wird

ALEŠ JURMAN
“Musik ist meine große Freude, warum ich mich jeden Tag damit beschäftige.“

Ich wurde 1989 geboren und komme aus Domžale. Im Ensemble von Saša Avsenik spiele ich seit 2010 ein Kontrabass und Bariton. Musik begleitet mich seit meiner Kindheit. Im Alter von fünf Jahren begann ich Akkordeon an einer Musikschule zu studieren, später Steirische Harmonika und Bariton, Kontrabass habe ich mir selbst beigebracht.


Am Liebsten verbringe ich meine Freizeit mit meiner Frau und meinen drei Kindern, die mich inspirieren und immer ein Grund sind nach Hause zurückzukehren. Wir verbringen unsere Zeit gerne am Meer, weg vom Alltag. Musik ist meine große Freude, warum ich mich jeden Tag damit beschäftige.  Für mich ist die perfekte Kombination, wenn ich Meer und Musik miteinander verbinden kann.


LARISA MAJCEN
„Wenn ich von der Bühne herunter die fröhlichen Gesichter der Menschen sehe, die sich über meinen Gesang freuen, ist das der schönste Lohn für mich als Sängerin und motiviert mich, mit noch größerer Freude weiter zu singen!“

Ich bin 20 Jahre alt und lebe in Ptuj. Von drei Geschwistern bin ich die Jüngste. Aufgewachsen bin ich in einem sehr musikalischen Umfeld, einige meiner Familienmitglieder sind Musikanten. Schon als kleines Mädchen tanzte ich zum Rhythmus von Polkas und Walzern liebend gerne und sang dazu – zumindest so gut das damals schon ging. Ich liebe die volkstümliche Musik von klein auf, vor allem auch die von Slavko Avsenik. Neben der Musik liebe ich Tiere ganz besonders, vor allem Katzen. Meine Freizeit verbringe ich am Liebsten mit meiner Familie und mit Freunden, gerne zum Beispiel mit langen Spaziergängen am wunderschönen Ptju-See entlang. Sport ist eine weitere Leidenschaft : mit Radfahren und Zumba halte ich mich fit!


So richtig mit der Musik begonnen habe ich in der Grundschule, auch in der Mittelschule und schon in frühen Jahren mit Gesangsunterricht. Als Jugendliche probierte ich mit in verschiedenen lokalen Ensembles aus. Sobald bei uns ein Fest stattfindet, bin ich dabei um zur Musik zu tanzen. In meiner Heimatregion Steiermark wird sehr gerne und viel gefeiert und ich habe immer versucht die Gelegenheit genutzt, mit den auftretenden Ensembles ein oder zwei Lieder zu singen! Die Bühne hat mich irgendwie schon als Kind magisch angezogen.


MATIC PLEVEL
“Die Aussicht auf die slowenische Landschaft vom Rücken des Pferdes aus, ist für mich von unschätzbarem Wert.“

Ich wurde am 17. Februar 1989 geboren und komme aus dem kleinen Dorf  Zalog bei Cerklje. Mein erlernter Beruf ist eigentlich Diplom-Psychologe, aber Musik und verwandte Aktivitäten waren immer wichtig in meinem Leben. Alles begann mit dem Gitarre spielen an einer Musikgrundschule, und seit 2009 ist die Musik nun mein Beruf. Im Ensemble von Saša Avsenik kümmere ich mich neben dem Gitarrenspiel auch um die geschäftliche Leitung und Promotion des Ensembles in Slowenien. Entspannung und neue Energie finde ich in der Natur. Ich verbringe meine freien Momente mit meinen Bernersennen-Welpen und wenn es irgendwie möglich ist beim Ausreiten.


Die Aussicht auf die slowenische Landschaft vom Rücken des Pferdes aus, ist für mich von unschätzbarem Wert. In meinem Leben ist es mir sehr wichtig  zur lokalen Umgebung und zu meinen Mitmenschen zu gehören. Ich bin Mitglied in der örtlichen Feuerwehr, wo ich mich gerne aktiv einbringe. Es wird gesagt, dass es wichtig ist, im Leben zu träumen und realistische, aber erreichbare Ziele zu setzen. Mein größter Traum ist es, einmal den amerikanischen Wilden Westen zu erkunden – auf dem Rücken des Pferdes.


MITJA SKOČAJ
“Ich mag es, neue Länder zu besuchen und interessiere mich hauptsächlich für Natur, Kunst und Kochkunst.

Ich bin 29 Jahre alt und lebe in Velenje in der slowenischen Seite der Steiermark. Musik mache ich schon seit meiner Kindheit, ebenso hat mich Sport immer begeistert. Es war seit langen Jahren ein großer Wunsch, einmal professionell Musik zu machen. Neben meiner Tätigkeit in der als Klarinettist bei „Saso Avsenik und seinen Oberkrainern“ gebe ich Musikunterricht und spiele – sofern es die Zeit erlaubt – zuhause in der örtlichen Blaskapelle mit.


Ich mag es, neue Länder zu besuchen und interessiere mich hauptsächlich für Natur, Kunst und Kochkunst. Meine Freizeit verbringe ich am Liebsten mit meiner kleinen Familie – mit meine zwei Mädchen, meiner Frau und meiner kleinen Tochter. Da wir alle sehr musikalisch sind, haben wir bereits begonnen auszuprobieren, welches  Instrument unserer kleinen Tochter später einmal gefallen könnte. Außerdem mögen wir Natur und Besuche bei der Verwandtschaft. Derzeit steht die Renovierung unseres Hauses an erster Stelle.

JAN TAMŠE
“Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht.”

Ich bin Kärtner, Jahrgang 1990, aber seit meinem 15. Lebensjahr lebe ich überall, nur in meiner Heimat Kärnten nicht. Derzeit aufgrund aller Aktivitäten in Domžale. Ich übe seit den frühen Tagen Musik, für die der größte Dank an meiner Familie geht, die mich immer unterstützt hat.


Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Freizeit bleibt leider sehr wenig. Diese nutze ich am Liebsten zum Tennis spielen und Skifahren. Einen freien Tag verbringe ich gerne mit Familie und Freunden.



DEJAN ZUPAN
“Ich liebe die Gesellschaft netter und lustiger Menschen – das Leben ist zu kurz,  um sich mit Sorgen und Stress zu beschäftigen.”

Ich wurde am 23. Juli 1987 in Jesenice geboren und komme aus Gorje bei Bled. Mein Alltag beginnt fast jeden Morgen mit Sport. Ich liebe Sport, vor allem Fußball. Seit meiner frühen Kindheit hat mich aber auch die Musik sehr gefesselt, also beendete ich zunächst eine Grundausbildung auf der Trompete und entschied mich danach noch für eine Ausbildung in Gesang. Ich liebe die Gesellschaft netter und lustiger Menschen – das Leben ist zu kurz,  um sich mit Sorgen und Stress zu beschäftigen. Und ich esse gerne gut.


EIne große Leidenschaft und fast mein “Hobby” ist es, Witze zu erzählen. Energie schöpfe ich mit Spaziergängen in der Natur. Da ich in einer wunderschönen Alpenregion lebe bin ich bei jeder Gelegenheit unterwegs, um  die Schönheiten von Gorje, Vintgar, Bled und Pokljuka zu entdecken.

(Quelle Homepage Saso Avsenik 2019)

KONTAKT + BOOKING
Mistel-Musik Verl.& Prod.
Sandra K. Hohn-Schedler
D 82335 Berg / STA

Fon: +49 (0) 8151 – 97 35 76




Anzeige


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Anzeige
2011-2019 © Schwany Media www.schwany.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü