OnlineRadioBox
Wir lieben Musik
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Malo Pia

STARS > M
Anzeige
Pia Malo Pressebild

Pia Malo

Pia Malo ist wahrscheinlich die einzige Newcomerin der deutschen Schlagergeschichte, die vor der ersten Single schon 20-jähriges Bühnenjubiläum feiern kann. Wie es kommt? Nun, heute, im Jahr 2012, erscheint mit "So stark wie die
Sehnsucht" ihr erster eigener Hit. Damals, im Jahr 1992, stand sie zum ersten Mal als Sängerin vor der TV-Kamera. Heute würde man sagen: als Support-Act. Sie verhalf den Schäfern als Kind zu ihrem größten Hit "Sag mir, wo ist der Himmel". Über 60.000 Einheiten verkaufte das dazugehörige Album damals. In der volkstümlichen Musik eine kleine Sensation. Und mit Sensationen im Schlager ist Pia Malo durchaus vertraut. Ihr Vater ist Olaf, Ex-Sänger der Flippers, der erfolgreichsten Schlagerband aller Zeiten, und seit einem Jahr auch ein gefeierter Solist. Dass sie selbst nun endlich eine Solo-Karriere startet, ist also Fortsetzung und Neuanfang gleichermaßen. "Für mich ist es eine ganz, ganz große neue Chance", sagt Pia. Lange haben sie und die Fans darauf gewartet.

Stilistisch bewegt sich Pia klar im modernen deutschen Schlager. Sie selbst mag die Musik, "die die Leute auch gerne hören. Ich will Lieder, bei denen es dir gut geht, wenn du sie hörst." Für sie selbst kam nie ein anderer Stil in Frage. "Es ist das, womit ich groß geworden bin, was ich immer machen wollte und was ich verkörpere. Deutsch ist meine Sprache. Warum sollte ich irgendwas Anderes machen als Schlager? Ich hab nicht mal darüber nachgedacht." Die Popularität ihres Vaters hat Pia zu einem wirklichen Kind des Showbusiness gemacht. "Die Branche ist für mich wie eine große Familie", resümiert sie, "und sie gehört zu den Dingen, die mein Leben ausmachen. Ich bin nicht in den Kindergarten gegangen, sondern war mit auf Tour. Ich hab geschrien, weil ich Kabel-Legen lernen wollte, also haben es mir die Techniker beigebracht. Ich hab beim Abbauen geholfen, bin nachts heim gefahren, hab im Auto geschlafen und bin morgens wieder in die Schule gegangen." Ein Leben wie ein Zirkuskind. Kein Wunder, dass es sie heute in die Musik zurückzieht. Auch wenn es natürlich auch in ihrem Leben immer eine Normalität gab und sie die Füße immer feste auf dem Boden der Tatsachen hatte. "Als Familie sind wir aber sicherlich sehr normal geblieben. Meine Mutter war sicherlich diejenige, die uns immer wieder auf den Boden der Tatsachen geholt hat. Auch weil sie eine wahnsinnig gute Menschenkenntnis hat. Wir hatten nie Skandale in der Familie und haben nie in Saus und Braus gelebt. Wir waren – und sind – normale Kinder normaler Eltern."

So hielt sich in Pias Heranwachsen das Exotentum in Grenzen. Trotzdem: "Ich habe sehr genau geprüft, welche Menschen mir gut tun. Das tut aber wohl jeder, der in dieser Branche tätig ist." Ihre Unterstützer und Songschreiber kennt sie alle seit Jahren und fühlt sich dementsprechend wohl. Neben ihrem Vater Olaf schreiben auch die Star-Produzenten Joschi Dinier und Reiner Burmannn für sie. Sie zeichnen auch für den Sound von Pias Songs verantwortlich. Für die Texte sorgen unter anderem Tobias Reitz und Andreas Bärtels. Um die geschäftlichen und organisatorischen Belange kümmert sich Mama Sonja. Ein Dreamteam! Wobei Pia ihre Hausaufgaben in den letzten Jahren so gewissenhaft gemacht hat, dass sie ihre Entscheidungen auch selbst treffen nach eigenen Plänen verwirklichen kann: Nach vier Semestern Jura-Studium, einer Ausbildung zur Finanzassistentin und schließlich dem Diplom als Eventmanagerin kennt sie sich in den wesentlichsten Bereichen hinter den Kulissen der Industrie bestens aus. Als Eventmanagerin ist sie über die Landesgrenzen Baden-Württembergs hinaus erfolgreich. Trotzdem: Dass ihre wichtigsten Berater und Helfer auch ihre Vorbilder sind, sieht Pia Malo als "ein riesengroßes Geschenk".

Apropos Vorbilder. Es gibt noch ein weiteres: Jon Bon Jovi. Man höre und staune! "Ich bin seit 20 Jahren Fan von ihm. Wahnsinn, was er auf der Bühne leistet! Er macht das, was er machen will, und übersteht damit jede Strömung." Musikalisch, so sagt sie, sei es ihr sowieso wichtig einen breitgefächerten Geschmack zu haben. Das Faible für Rock kam durch ihren Bruder Sven, der selbst ein hervorragender Musiker ist und zu dem sie ein wirklich inniges Verhältnis hat. Dass sie selbst für manche Kinder und Jugendlichen mal ein Vorbild war, lässt die im Kern eher schüchterne junge Frau verlegen werden. Aber auch stolz. Musik und Pferde, das waren immer ihre beiden großen Leidenschaften. Ihr Reit-Talent brachte sie sogar zu den Deutschen Meisterschaften. Und sie machte Moderatorin Eva Hermann für einen kurzen Augenblick im Fernsehen sprachlos. Nach einem Auftritt bei der "Schlagerparade der Volksmusik" – Pia und Die Schäfer hatten gerade gewonnen – wollte Eva Hermann von ihr wissen, was denn das Wichtigste beim Reiten sei. "In den Proben hab ich immer irgendwas Anderes erzählt. Kurz vor der Live-Show flüsterte mir mein Onkel ins Ohr: 'Sag doch einfach: Dass man nicht runter fällt.' Das hab ich gemacht – angstfrei und knochentrocken. Daraufhin waren alle außer Gefecht gesetzt: Eva Hermann, das Publikum, Hildchen und Dieter Thomas Heck hinter den Kulissen und das Publikum natürlich auch. Mein Onkel hatte nie gedacht, dass ich seinen 'Tipp' ernst nehmen würde..."!

Pia Malos Lieblingstier ist inzwischen ein paar Nummern kleiner geworden: Chihuahua Zorro folgt ihr heute auf Schritt und Tritt. Er wird auch dabei sein, wenn Pia im Herbst zusammen mit ihrem Vater Olaf auf ihre erste große Deutschland-Tournee geht. Karten dafür sind ab sofort erhältlich. An einem Debüt-Album wird derzeit gearbeitet. Bis dahin gibt es zumindest schon mal eine Single. Und die heißt so wie sie ist: "So stark wie die Sehnsucht".
(Quelle Pia Malo Hopmepage 2013)

Hier geht`s zur  Pia  Malo Homepage:
www.pia-malo.de


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Anzeige
Anzeige
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü